Startseite

Mit dem Titel „Spitalmaterial aus der Schweiz für Hilfsprojekte in der Dritten Welt“ sind bereits 75% unserer Tätigkeiten erklärt.

HIOB sammelt nicht Geldspenden, sondern Warenspenden. Wir stehen ständig in Kontakt mit Spitälern, Internisten, Dentisten, Alters- und Pflegeheimen, Gastrobetrieben, Industrie- und Gewerbetreibenden.

Von diesen vielfältigen Kontakten werden wir angefragt, kleinere oder grössere Posten an gebrauchtem, aber wiederverwendbarem Spital- und Pflegematerial abzuholen. Auch Gastroeinrichtungen, Maschinen zur Metall- und Holzbearbeitung sowie Genratoren, Kühlzellen usw. fallen in unsere Kompetenz.

Lösen Sie in Ihrem Betrieb etwas auf, eine Arztpraxis, eine Apotheke, eine Pflegeabteilung, eine komplette Spitalabteilung? Modernisieren Sie Ihren Betrieb und möchten, dass die ausgedienten, aber noch funktionstüchtigen Geräte wie Röntgen, Ultraschall, zahnärztlicher Behandlungsstuhl, Spitalbetten usw. einer dankbaren sozialen Organisation in der Dritten Welt zugeführt wird?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Das geht am Einfachsten über das Kontaktformular für Hilfsprojekte, wo viele Eckdaten bereits abgefragt werden.

Oder rufen Sie an:

(Visited 2.837 times, 2 visits today)

Spitalmaterial für die Dritte Welt

Unsere Abnehmer für gebrauchtes aber wiederverwendbares Spitalmaterial sind hauptsächlich Hilfsorganisationen in der Dritten Welt. Sie benötigen unsere weggeworfene, weil modernisierte Ausrüstung dringend zum Aufbau und Betrieb von

  • Ländlichen Behandlungsstationen (Dispensaires, Lazarette, Behandlungsräumen)
  • Entbindungsstationen
  • Spitälern und Krankenhäusern
  • Arzt- und Zahnarztpraxen
  • Altersheimen und Pflegeabteilungen
  • Lehrwerkstätten
  • Waisenheimen
  • und vieles mehr
Abholungen nehmen wir mit unserem LKW vor

Wir sammeln aber auch medizinische Hilfsmittel und Mobilitätsmittel wie

  • Krücken
  • Rollatoren
  • Rollstühlen
  • Fahrräder
  • usw.

Möchten Sie gebrauchte medizinische Hilfsmittel spenden? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage:

Oder rufen Sie uns an:

Bürozeiten Mo – Fr
8 – 12 Uhr
13 – 17 Uhr

(Visited 26 times, 1 visits today)

Angebot und Nachfrage

In Drittweltländern, aber auch in ländlichen Gebieten Osteuropas, werden Zahnschmerzen mit steinzeitlichen Geräten oder gar nicht behandelt. Wir sammeln für Schweizer Begriffe alte, aber noch funktionstüchtige Geräte und Einrichtungsgegenstände für medizinische Hilfsorganisationen.

Aktuelles Angebot

In unseren Hallen in Steffisburg führen wir jedes erdenkliche Material zur Ausrüstung von medizinischen Versorgungsstationen, Spitälern, Pflegeheimen und Lehrwerkstätten. Das Angebot ist so vielfältig, dass es den Rahmen sprengen würde, hier eine nur annähernd vollständige Liste zu präsentieren.

Ein aktualisiertes Angebot finden Sie auf der Hilfswerkseite bei HIOB International.

Aktuelle Nachfrage

Wir haben ständig Bedarf an modernen Röntgengeräten, Druckluft- und Stromgeneratoren.

Möchten Sie über spezielle Nachfrage informiert werden? Dann tragen Sie sich auf unsere Newsliste ein und markieren Sie das Häkchen bei „Wir suchen diese Hilfsgüter“. Vielleicht können Sie einer Hilfsorganisation in der Dritten Welt ja weiterhelfen?

Newsletter für Warenspender

Hiermit informieren wir Sie über spezielle Nachfrage, z.B. fehlende Geräte oder Maschinen zur Komplettierung einer Hilfslieferung.

(Visited 17 times, 1 visits today)

Wer wir sind

Seit 1984 erfüllt der Verein HIOB-International mit Sitz in Steffisburg einen fantastischen Auftrag:

Er hilft dort, wo die Not am grössten ist.

Unsere Wegwerfgesellschaft wirft noch absolut funktionstaugliche Einrichtungsgegenstände in immer kürzeren Zyklen weg, um wieder auf dem neusten Stand der Technik zu sein oder den immer schärfer werdenden behördlichen Vorschriften zu genügen. Was wir ausmustern, wird in Drittwelt- und Schwellenländern dringend benötigt, um Grundbedürfnisse von Not leidenden Bevölkerungsschichten abzudecken, insbesondere das Grundbedürfnis nach medizinischer Versorgung.

Hilfsaktionen

Jahr um Jahr dürfen wir 200 bis 300 Hilfsaktionen in über 40 Ländern durchführen. Nebst vielen „kleinen“ Hilfslieferungen wie Krücken, Rollstühle und medizinisches Kleinmaterial, sind immer wieder „grosse“ Hilfsprojekte dabei, wo beispielsweise ganze Spitäler in Afrika oder Osteuropa mit Pflegebetten und Behandlungseinrichtungen ausgerüstet werden. Wo es Sinn macht, unterstützen wir örtliche Hilfsorganisationen und -initiativen mit der Anschaffung von Fahrzeugen und Geräten. Ausführliche Berichte finden Sie auf dieser Homepage, in unserer HIOB-Zytig sowie den Jahresberichten.

Brockenstuben

Damit wir diese wertvollen und dringend benötigten Hilfsaktionen finanzieren können, betreiben wir ein Netzwerk von Brockenstuben quer durch die ganze Schweiz. HIOB International beschäftigt über 160 voll- und teilzeitlich angestellte Mitarbeiter/innen. In jeder Brockenstube nehmen wir täglich kistenweise Gebrauchsgegenstände von privaten Spendern aus deren Haushaltungen entgegen, die wir zu günstigen „Brocki“-Preisen wieder verkaufen. Unsere Brocki-Chauffeure holen täglich gratis Möbel bei Warenspendern zu Hause ab und führen Wohnungs- und Hausräumungen, Entsorgungen und Kleinumzüge durch, letztere meistens im Zusammenhang mit einer Wohnungsauflösung und -räumung.

Kreislauf der Warenspenden

Obiges Schema erklärt anschaulich den Kreislauf Ihrer Warenspende, die in der Brockenstube verkauft wird. Der resultierende Erlös aus den Brocki-Verkäufen, abzüglich Löhne, Miete, Fahrzeugkosten, Verwaltungskostenanteil usw. fliesst nach Steffisburg ins Hilfswerk, wo unser Team mit schwerem Gerät humanitäre Hilfsgüter aus Spitälern, Arztpraxen, Gewerbe- und Industriebetrieben abholt, instand stellt und an Hilfsprojekte in der Dritten Welt vermittelt.

(Visited 15 times, 1 visits today)

Kontakt

Verein HIOB – International
Abteilung Hilfsprojekte
Sonnenfeldstrasse 16
Postfach 136
3612 Steffisburg
Schweiz

Für ausführliche Projektanfragen:

Für einfach Kontaktanfragen füllen Sie bitte nachstehendes Formular aus:

[happyforms id=“115″ /]

(Visited 240 times, 1 visits today)